Pink-Cup Schierstein 2019

Zum ersten Mal hat dieses Jahr ein Kräftemessen der Pink Paddler-Gruppen innerhalb Deutschlands stattgefunden. Nachdem man im Januar bei einem großen Treffen aller Organisatoren und Trainer der verschiedenen Gruppen feststellte, dass hierfür Interesse besteht, bot sich der WV Schierstein an, den 1. Deutschland-Cup für Pink Paddler im Rahmen der Heimregatta am 21.09.2019 stattfinden zu lassen. Insgesamt 8 Mannschaften gingen an den Start und durften sich über 200m und 1000m messen. Auch wir sind als Pink Pearls für die TSG Kanu- & Skiabteilung gestartet. Auf der Langstrecke mit 3 Wenden konnten wir uns auf den 4. Rang paddeln, worauf wir sehr stolz sind! Im 200m Rennen konnten wir uns in 3 Läufen auf Rang 5 paddeln. Mit diesem Ergebnis sind wir sehr zufrieden und freuen uns schon auf das nächste Jahr! Nach dem letzten Rennen gab es noch zum Gedenken an diejenigen die den Kampf gegen den Krebs leider verloren haben eine traditionelle Blumenzeremonie.
Für uns war es das erste Mal, dass wir eine vollständige eigene Mannschaft stellen konnten, was für uns einen großen Meilenstein darstellt und für ein intensiveres Teamgefühl sorgte.
Die Veranstaltung war sehr gelungen und der Tag für alle Teilnehmer und Trainer eine Bereicherung – auch weil zwischen den Rennen der Austausch mit anderen Pink Paddlern sehr wertvoll war, um neue Kontakte und Ziele für das nächste Jahr zu finden.
Und nun verabschieden wir uns wieder in die Wintersaison. Man wird uns ab November immer samstags um 14 Uhr im Bootshaus treffen können. Schnupperpaddler sind dabei herzlich willkommen!
Bei Interesse bitte bei Trainerin Lea Simon unter 0151 578 92 883 melden.

Die Teilnehmer/innen des Pink-Cups in Schierstein

Wanderfahrt der Pink Paddler in Berlin

Dieses Jahr führte uns die vom DKV und unserer geschätzten Referentin Patricia Frank organisierte Wanderfahrt der Pink Paddler Deutschlands in die Hauptstadt. Berlin was calling!
Elf Pink Pearls der TSG Heilbronn folgten dem Ruf unter der Leitung von Lea Simon mit viel Vorfreude. Insgesamt waren 80 Frauen aus Trier, Lünen, Saarbrücken, Bochum, Worms, Schierstein, Warnheim, Kassel und Heilbronn am Start. In vier Drachenbooten paddelten wir 16 km die Havel entlang und wurden von bunt gemischten Segel- und Motorbooten in bester Stimmung begleitet.

Bei einer abschließenden Feier im Kanuklub Charlottenburg, der uns diesen Tag ermöglichte, knüpften wir in vielen konstruktiven Gesprächen nette Kontankte und erneuerten alte Freundschaften. Recht herzlichen Dank an Patricia Frank vom DKV und Daniela Hahlweg vom KK Charlottenburg.

Heilbronner Pink Pearls in Berlin

Die Pink Pearls in Florenz und Hamburg

Pink ist Leben – lebendiges Pink Die Pink Pearls – paddeln gegen Brustkrebs waren in dieser Saison wieder in und um Deutschland herum unterwegs. Die längste Reise 2018 ging nach Florenz. Alle 4 Jahre kommen – an anderen Orten und auf verschieden Kontinenten – pinke Paddlerinnen und Paddler zusammen,  um sich zu messen,  aber auch um neue Freundschaften zu schließen, sich auszutauschen und um einander und auch vielen anderen Brustkrebsbetroffenen Mut zu machen. Mut zum Leben – ja zum Sport. Von der TSG waren 7 Perlen der Brustkrebs Selbsthilfegruppe Pink Pearls- paddeln gegen Brustkrebs dabei. Große Motivation und Begeisterung und viele positive Erlebnisse brachten sie aus Florenz mit nach Heilbronn und konnten die Daheimgebliebenen mit vielen Eindrücken begeistern und beim nächsten Treffen werden wohl einige mehr von der Heilbronner Gruppe dabei sein. Die Bootstaufe des neuen Drachenbootes war ein Meilenstein. Lange mussten die  Pink Pearls auf ihr ‚Pink Pearl‘ warten. Oliver Büttner, der stellvertretende Leiter der Kanuabteilung, taufte das magentafarbene Boot auf den Namen „Pink Pear“l. Im Beisein von zahlreichen Mitgliedern und vielen Spendern wurde die Taufe nach altem Ritual der Fischer aus Hongkong  mit Räucherstäbchen, Klangschalen, Verbrennen von Höllengeld, Bemalen der Augen, Hörner und der Zunge des Drachenkopfes zelebriert und so der ,Drache zum Leben erweckt‘. Bei Sekt, Kaffee und Kuchen war es eine gelungene und spaßige Veranstaltung. Anfang September trafen sich die Pink Pearls mit vielen anderen Pink Paddlern aus ganz Deutschland zur Wanderfahrt in Hamburg. Jedes Jahr trifft man sich, organisiert vom Deutschen Kanuverband und dem in der ausgewählten Stadt ansässigen Verein, um dort Seen, Flüsse, Kanäle  oder Häfen zu bepaddeln 2018 in Hamburg ging es auf der Außenalster über Fleete durch die Kanäle bis zum Marktplatz. Die Arkaden luden zu einem gemütlichen Kaffee ein. Natürlich erregten die 4 Drachenboote mit 80 lauten Frauen in pinkfarbenen Shirts großes Aufsehen. Manch einer wurde, ob er wollte oder nicht, über die Aktion des pinken Paddelns aufgeklärt, Berührungsängste wurden genommen, Passanten wurden aufmerksam auf diese für Brustkrebserkrankte so enorm wichtige Form der Krankheitsbewältigung  – und somit  war unsere Mission erfüllt: Aufmerksam machen …. Auf Sport mit Handicap….. Spaß an der Bewegung, denn Pink bewegt.
Ein Teil unserer Pink Paddler