Finale bei der U-23 EM

Unser Kanute Yannik Pflugfelder konnte sich für die U23 EM im tschechischen Ort Racice unweit von Prag qualifizieren. Die Titelkämpfe fanden vom 11.-14. Juli statt.
Nominiert wurde er für den Zweierkajak über 1000 Meter und bekam, aufgrund guter Testergebnisse im Vorfeld der Europameisterschaft den Vorzug im Einer über 500m anstelle des eigentlich nominierten Sportlers. Im Zweierkajak fand er mit seinem Partner Jan Bechtold aus Karlsruhe schwer in den Wettkampf. Zu groß war die Lücke zur Spitze nach der ersten Rennhälfte im Semifinale, sodass das Duo das A-Finale verpasste und sich lediglich für das B-Finale qualifizieren konnte. Hier gelang dann immerhin der Sieg, was im Klassement Rang zehn bedeutet.

Yannik im Zweier mit Jan Bechtold

Ganz anders verliefen die Rennen im Einerkajak. Schon im Vorlauf konnte Yannik Pflugfelder mit Rang zwei aufhorchen lassen und musste hier nur dem späteren Sieger, Jakub Zavrel aus Tschechien – der auf dieser Strecke schon Europameister bei den Senioren war – den Vortritt lassen. In seinem Halbfinale kam er im Schlussspurt auf den dritten Rang und erreichte somit die A-Final Qualifikation. Im Finale konnten sich drei Athleten etwas absetzen, die übrigen sechs kamen ganz dicht beisammen ins Ziel. Am Ende kam Pflugfelder auf den neunten Rang und konnte damit, trotz schwierigem Saisoneinstieg, beweisen, dass in Zukunft wieder mit ihm zu rechnen sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 1 =