Heilbronner Nachwuchskanuten erfolgreich bei den Süddeutschen Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende war der WSV Mannheim-Sandhofen Austragungsort der diesjährigen Süddeutschen Meisterschaft der Schüler-A und Jugend im Kanurennsport. Die besten Nachwuchspaddler*innen der Kanuverbände aus Hessen, Bayern, dem Saarland und Baden-Württemberg ermittelten ihre Meister*innen auf den einzelnen Distanzen.

Coronabedingt fielen die Frühjahrsregatten aus und so waren die Rennen auf dem Altrhein die ersten Leistungsvergleiche für den Nachwuchs und auch gleichzeitig die Qualifikationswettbewerbe für die Deutschen Meisterschaften Mitte August in Hamburg. Die Heilbronner Kanuten kehrten mit 4 Meister-, 6 Vizemeistertiteln und zahlreichen vorderen Platzierungen zurück.

Die erfolgreichsten Titel- und Medaillensammler waren Julian Schmiech (TSG Heilbronn) mit 2x Gold, 2x Silber und 2x Bronze sowie Hektor Thim (Neckarsulmer Sportunion) mit 1xGold, 3xSilber und 2xBronze. Beide Kanuten trainieren am Leistungszentrum in Heilbronn und zeigten auf allen Distanzen, dass sie zu den besten Nachwuchsfahrern in Süddeutschland zählen.  In einem kuriosen Einerrennen auf der 500m Distanz überquerten Julian und Hektor mit einer Topzeit von 1.54.948 gleichzeitig die Ziellinie und gewannen so beide den Einertitel. Einen weiteren Meistertitel erzielte Julian Schmiech in seinem ersten Jugendjahr im K4 über 500m in einem Boot der Renngemeinschaft Baden-Württemberg. Im gleichen Rennen gewann Hektor (2. Jahr Jugend) in einem weiteren Boot des Baden-Württembergischen Kanuverbands die Silbermedaille.

Die Heilbronner Trainingskollegen Julian Schmiech und Hektor Thim fahren zeitgleich zu Gold im K1 über 500m

Nachdem Julian Schmiech sich am Samstag noch im Zweierwettbewerb über die 1.000m mit Platz 2 vor Hektor Thim platzieren konnte, saßen die beiden Unterländer Nachwuchstalente beide einen Tag darauf auf der 500m Strecke gemeinsam im Boot.  In einem starken Rennen führten sie bis kurz vor dem Ziel und mussten sich leider erst im Endspurt dem Duo Marvin Werner (Schierstein) und Tim Schütz (Mannheim) geschlagen geben und holten sich den Vizemeistertitel. 

Den 3. Vizemeistertitel erkämpfte sich der Neckarsulmer Hektor Thim noch im Einer auf der 200m Sprint-Distanz hinter den Schiersteiner Marvin Werner. Julian Schmiech ging noch im Einer über die 1.000m Strecke an den Start und erkämpfte sich mit der Bronzemedaille nochmals einen Platz auf dem Treppchen. 

Bei der weiblichen Jugend war Saskia Forbrigger (Union Böckingen) mit dem Vizemeistertitel im K4 auf der 500m Distanz erfolgreich, im K2 mit Partnerin Anna Altneder aus Karlsruhe verpasste sie mit Rang 4 knapp die Medaillenränge.

Mit Nico Rolof holte sich in der Schüler-A Klasse ein weiterer Paddler der TSG Heilbronn 2 weitere Medaillen, im K4 auf der 500m Distanz wurde er in einem Boot des Kanuteams Baden-Württemberg Süddeutscher Meister und im K2 über 500m mit Jan Schütz aus Mannheim landete er auf dem Bronzerang.

Aus dem Perspektivkader Baden-Württemberg waren noch Max Karthaus und Benedikt Breitenbach beide von der TSG Heilbronn am Start. Bedingt durch den CORONA Lockdown Anfang des Jahres fehlten ihnen einige Trainingseinheiten. Dennoch erreichten sie über die 5.000m Langstrecke einen beachtenswerten 8. bzw. 9. Platz.

Erfolgreich bei den Süddeutschen Meisterschaften der Schüler- und Jugendklasse: hinten: Trainer Jürgen Pflugfelder, Benedict Breitenbach, Max Karthaus, Hektor Thim, Julian Schmiech; sitzend: Nico Rolof, Saskia Forbrigger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 12 =